News aus unserem Verein


1. Dan für Peter Bös

Peter Bös ist ein außergewöhnlicher Judoka, der diesen Sport seit über 50 Jahren mit Leidenschaft in unserem Verein ausübt. Er hat sich stets vom moralischen Judoprinzip “Ji-Tai Kyo-Ei” leiten lassen, was so viel bedeutet wie "Üben zum gegenseitigen Nutzen und Wohlergehen”. Als er sich freiwillig als Trainingspartner für eine andere Judoka in unserem Verein meldete, die sich auf ihre Dan-Prüfung vorbereitete, ahnte er nicht, dass diese Entscheidung auch seinen eigenen Judo-Weg verändern würde.

Weiterlesen »

Kyûdô im SJV

Nachdem unsere Abteilung Bogenschießen in den 1970er Jahren mit Kyûdô startete und in den folgenden Jahrzehnten Feldbogen, Jagdbogen und Compoundbogen überwogen, ist sie nun zu ihren Wurzeln zurückgekehrt. Seit Sommer haben wir wieder eine aktive Trainingsgruppe für Kyûdô, welche regelmäßig sonntags auf unserem Freigelände trainiert. Interessenten können sich gerne hier oder per E-Mail unter kyudo@sprendlinger-judoverein.de informieren. 

Weiterlesen »

SJV beim Trikottag

Wir waren dabei beim Trikottag des Landessportbund Hessen. Unsere Mitglieder haben fleißig Flagge gezeigt, im Urlaub, auf der Arbeit, bei der Gartenarbeit, beim Wandern und noch viel mehr. Vielen Dank an alle, die bei dieser coolen Aktion mitgemacht haben!

Weiterlesen »

News aus den Abteilungen


Annika Meyer doppelt erfolgreich

Bei den Westdeutschen Meisterschaften im Ju-Jutsu konnte Annika Meyer letzte Woche gleich zwei Medaillen abräumen. Im Fighting wurde sie Zweite in ihrer Gruppe und konnte sich somit die Silbermedaille sichern. Noch besser lief es im BJJ. Dort konnte Annika noch eine Schippe drauflegen und sich den Titel der westdeutschen Meisterin erkämpfen. Wir gratulieren herzlich!

Weiterlesen »

Neujahrsschießen Kyûdô

Anlässlich des chinesischen Neujahrsfests am 10. Februar 2024, fand das Neujahrsschießen unserer Kyûdô-Abteilung statt. Gemäß des Jahres des Drachen, wurde neben Ballons auch auf das Symbol des Drachen geschossen. Dem besten Schützen soll dieses Jahr besonderes Glück zuteil werden. 

Weiterlesen »

Neue Co-Trainer im Ju-Jutsu

Seit Januar hat unsere Ju-Jutsu Abteilung vier neue Co-Trainer. Emily, Klara, Liam und Philipp stammen selbst aus unseren Jugendgruppen und sind seit mehreren Jahren Mitglieder unseres Vereins. Bei ihrer neuen Aufgabe als Co-Trainer zeichnen sie sich durch viel Spaß, Motivation und Verantwortungsbewusstsein aus. Vielen Dank für euren Einsatz und alles Gute für eure Trainerlaufbahn!

Weiterlesen »

Unser Sportangebot


Ju-Jutsu


Ju-Jutsu ist eine sehr realistische und effektive Selbstverteidigungssportart, die 1969 in Deutschland aus den Budosportarten Judo, Karate, Aikido und dem “alten Jiu-Jitsu” in erster Linie für die Polizei entwickelt wurde.


Kendo


Kendo ist eine moderne, japanische Fechtsportart, bei der Grundtechnikübungen und freies Sparring mit Partner im Vordergrund jeder Trainingseinheit stehen.


Taekwondo


Tae-Kwon-Do ist ein System der waffenlosen Selbstverteidigung, deren Ursprungsland Korea ist. Eine Kampfkunst deren System von variationsreichen Techniken mit allen Teilen der Hände, Arme, Beine und Füße erlernt wird.


Judo


Judo ist eine moderne olympische Sportart, die Jigoro Kano aus traditionellen japanischen Selbstverteidi- gungstechniken entwickelt.


Historisches Fechten


Die Techniken dieser sogenannten “Deutschen Fechtschule” sind schnörkellos und hochwirksam, kennen die Zentrallinie, die Hebelgesetze und die Bevorzugung des Angriffs als schnelle Entscheidungseröffnung.


Erwachsenen-SV


Unser Training ist so aufgebaut, dass auch Ungeübte die Verteidigungstechniken erlernen können.
Hier lernt Ihr mit viel Spaß und Dynamik, Euch in verschiedenen Situationen zu verteidigen oder anderen zu helfen.


Ski


Sportler aller Abteilungen finden sich hier zusammen, um alternativ zum Budosport auch außerhalb des Dojos aktiv zu werden. Dazu bietet die Abteilung Ski jedes Jahr eine Ski- und Snowboardfreizeit an.


Aikido


Aikido gilt als sehr sanfte und elegante Kampfsportart. Sie ist bewusst defensiv und gehört zu den klassischen Japanischen Kampfkünsten.


Körperwahrnehmung


Der heutige Alltag, ob in Beruf oder Familie, mit seinen verschiedensten Einflüssen, ist hektisch und fordert unsere körperliche sowie geistige Kraft enorm. Durch einseitige Belastungen entstehen z.B. Dysbalancen im muskulären Bereich.


Kyûdô


Kyûdô ist eine klassische japanische Kampfkunst, die sich aus den Waffentechniken der Samurai entwickelt hat. Geübt wird mit dem ca. 2,20 m langen japanischen Langbogen, der traditionell aus Holz und Bambus gefertigt.